gasthof
assulzerhof_most_braende
assulzerhof_feld

Spezialitätenbrennerei und Gastwirtschaft in idylisch gelegenem Weiler am südlichen Ende des Odenwaldes. Umrahmt von Streuobstwiesen und Birnbaumalleen. Birnen und Apfelbrände von alten Obstbaumriesen sowie Destillate von Wildfrüchten wie Holunder, Schlehe oder Vogelbeere sind unsere Steckpferde.
Wenn Sie Brettacher Apfel, wilde Eierbirnen oder Rommelterbirnbrand kennenlernen möchten, kommen Sie einfach vorbei.

Wir freuen uns auf Sie
Ihre Familie Germann Hennrich

 

 

gaststube001 gaststube002

 

Dasein!
Früher einmal die Gute Stube des Hauses – an Festtagen und wenn Besuch kam belebt. Aber es kam viel Besuch auf den „Hof“. Wohl deshalb weil man sich da wohlfühlte. Da wo man herkam. Es waren viele die weggingen in der Zeit des Krieges, davor und danach. Wegen der Arbeit oder wegen der Liebe. Und alle kamen sie zu Besuch. Und die Kinder und Enkel zu den Sommerferien zu Opa und Oma oder Onkel und Tante. Immer war reges Treiben und Alt und Jung.
Und so geht es wohl auch den Gästen noch heute. In die Gute Stube kommen. Ein bisschen erzählen, ein bisschen zuhören. Auch mal ein altes Lied anstimmen. Und gut Essen und Trinken. Wie früher… und dasein.
 

 

 

assulzerhof_dammwild3
assulzerhof_dammwild2
assulzerhof_dammwild1
assulzerhof_dammwild

 

Frisch erlegt, vom Metzgermeister fachgerecht zugerichtet und frisch zubereitet auf den Tisch. Als traditioneller Braten, mit edlen Kräutern verfeinert, als herzhaftes Gulasch mit frischen Waldpilzen abgeschmeckt oder mit etwas Glück mal den Aufbruch, das Jägerrecht als „Geschnetzeltes“ genießen.


Immer serviert mit selbstgemachten Spätzle oder Kartoffelknödeln!


Genießen sie dazu einen kräftigen, gehaltvollen Rotwein aus dem Schwabenland.

 

NEUES AUS DER BRENNEREI


Rotte 48

Eine Sammlung ausgewählter Brände auf fast 50 Vol % eingestellt. Voller Kraft und Frucht, Ausdruck und Raffinesse.

Für Männer und starke Frauen!


weiterlesen
...

EINBLICKE IN DIE BRENNKUNST


WIR SIND DABEI